Restaurierung des Lipp-Haustein Jugendstil Flügels 

Lipp-Haustein

Ein besonderer Jugendstil-Flügel,

bedarf auch einer besonderen Restaurierungsstrategie.

Da in diesem Fall der Flügel nicht nur ein Musikinstrument, sondern auch Sammlerstück und Kunstobjekt ist, bedarf es einer umfangreichen Dokumentation und einem sensiblen Abstimmen mit dem Eigentümer. Das Instrument Flügel soll wieder voll funktionstüchtig werden und gleichzeitig als Teil eines Jugendstil Musikzimmers ein harmonisches Gesamtbild abgeben. Daher fiel die Entscheidung auf eine technische Restaurierung von Akustik und Mechanik sowie einer Sicherung der Schäden am Gehäuse und einer zurückhaltenden Auffrischung der Schellackpolitur.  Mehr Hintergrundinformation zu diesem Projekt ist im Menü Piano-Blog zu finden.

 

Flügel-Akustik restaurieren

Lipp Flügel ResonanzbodenlogoDie Arbeiten an der akustischen Anlage unterscheiden sich nicht großartig von der an normalen Serieninstrumenten. Die Herausforderung in diesem Fall liegt darin mit möglichst wenig Veränderung trotzdem einen herausragenden Klang zu bekommen. Ja, das versuchen wir bei jedem Instrument, aber hier war doch die Anstrengung noch etwas größer. Neben den üblichen Resonanzbodenarbeiten haben wir uns im zweiten Anlauf dann doch entschieden das Resonanzbodenlogo nachzubauen. Die Risse im Boden waren letztlich einfach zu groß zum Kitten. Gut abfotografiert und am Computer geputzt bekommt man das Logo wieder auf ein neues Papier. Dieses Spezielle Papier wird nach einigen Lackaufträgen fast unsichtbar. Die Filzgarnierungen welche zum Teil hohen Belastungen ausgesetzt sind, mussten wir nachfärben. Hierzu wird ein weißer, fester und gewebter Filz in einer passenden Farbmischung gekocht. Da sich die Farbe je nach Kochzeit und Farb-Wasserverhältnis, sowie durch das Auswaschen und Trocken ständig verändert ist dies bei Einzelstücken ein müseliges Unterfangen. Mehr Information zur Akustischen-Anlage gibt es im Menü Piano-Blog und in den anderen Restaurierungsbeiträgen.

 

 

Jugendstil Gehäuse restaurieren

Lipp Jugendstil Flügel Perlmutteinlagen

Im Gegensatz zu der naheliegenden Annahme ist dieser Flügel nicht schwarz. Je nach Beleuchtung erkennt man das Farbspiel zwischen blau grün und braun. Teils Farben die dem Instrument angedacht waren, teils Veränderungen durch Luft, Licht und Alterung. Die unterschiedliche Ausdehnung von Holz und den eingelegten Perlmutt und Zinn Marketerien, haben den schönen Ornamenten deutlich zugesetzt. Auch der alte vergilbte Lack nahm dem Perlmutt den edlen Schimmer. Wir haben die Einlegearbeiten soweit nötig neu verleimt und gereinigt, sowie um fehlende Stücke ergänzt. Die Lackierung haben wir farblich lokal an die direkte Umgebung angepasst und anschließend mit einer feinen Schellackpolitur versiegelt.

 

 

Schwander-Mechanik instandsetzen

Lipp Pedalanlage restaurierenDem Flügel wurde damals eine Mechanik von Herrburger-Schwander angedacht. Das freut uns natürlich, insbesondere da kleinere Klavierbaubetriebe oft das Geld für eine so gute Mechanik nicht aufbringen konnten. Trotzdem hat die Mechanik Schaden erlitten. Insbesondere die Elfenbein-Beläge waren in einem schlechten Zustand und etliche mussten neu verleimt werden. Bei den Arbeiten konnten wir viel von dem originalen Material erhalten. Zum Teil konnten wir alte Ausbesserungen mit originalen Schwander Teilen zurückbauen. Neben dem Spielwerk sind auch Dämpfung und Pedalanlage instand gesetzt.